Atlas Copco hat neuen Präsidenten

Sie sind hier: WDF-Startseite

Philippe Ernens ist neuer Chef des Konzernbereichs Kompressortechnik

Der schwedische Industriekonzern Atlas Copco hat Philippe Ernens zum neuen Präsidenten seines Konzernbereichs Kompressortechnik ernannt. Ernens hat seine neue Position zum 1. Mai übernommen.

"Philippe Ernens bereichert das Konzernmanagement mit umfassenden Erfahrungen, herausragendem technischen Wissen und einer starken Erfolgsbilanz", sagte Mats Rahmström, Vorstandsvorsitzender der Atlas Copco Group. "Zudem wird er konzernweit als Führungskraft geschätzt."

Der Belgier Ernens begann seine Laufbahn bei Atlas Copco 1995 als Produktentwickler in der Airtec-Division des Konzernbereichs Kompressortechnik. Nach verschiedenen Positionen als Teamleiter, Technischer Direktor und Geschäftsführer leitete er das operative Geschäft der Hochdruck-Kompressoren. 2012 wurde er Präsident der Airtec-Division, seit 2016 Präsident der Division Ölfreie Druckluft. Die Präsidenten verantworten bei Atlas Copco den globalen Erfolg der einzelnen Divisionen, in die jeder Konzernbereich untergliedert ist.

Die Kompressortechnik ist der größte Konzernbereich von Atlas Copco. Mit fast 24000 Beschäftigten erzielte er 2023 einen Umsatz von 75,5 Milliarden Schwedischen Kronen (circa 6,6 Mrd. Euro) - rund 44 % des Konzernerlöses.

Philippe Ernens hat in Belgien an der Universität Lüttich Elektromechanik studiert. Seine neuen Aufgaben wird er von Antwerpen aus wahrnehmen. Ernens folgt auf Vagner Rego, der zum 1. Mai Mats Rahmström als Konzernchef ablöste.

Atlas Copco Deutschland

Atlas Copco Deutschland

Langemarckstr. 35

45141 Essen

Tel.: +49 (0)201 21 77 0

Fax: +49 (0)201-2177-100

E-Mail: atlascopco.deutschland@de.atlascopco.com

www.atlascopco.de


********